Wir sind "Digitale Pilotschule" !

Im November 2018 startete das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport eine Ausschreibung mit dem Titel „Digitale Pilotschule“. Sie war an alle Schularten gerichtet und jede Schule konnte sich darum bewerben. Von allen Bewerbern sollten thüringenweit 20 Schulen ausgewählt werden.

Die Thematik war und ist für uns interessant, weil in vielen Bereichen unserer Ausbildung die Vermittlung von Medienkompetenzen zum originären Unterricht entsprechend des Lehrplanes gehört. Das ist vor allem in den kaufmännischen Berufen und dem Beruf des Werkzeugmechanikers der Fall. In anderen Bereichen ist der Umgang mit digitaler Technik noch weniger stark ausgeprägt. Das liegt unter anderem daran, dass die erforderliche Ausstattung noch nicht hinreichend vorhanden ist und die Digitalisierung die Lehrkräfte vor große Herausforderungen stellt, zu deren Bewältigung diverse Fortbildungen notwendig sind. Wir wollen erreichen, dass alle Kollegen über ein mediales „KnowHow“ im Umgang mit der Nutzung digitaler Technik verfügen.

So kam es, dass sich eine Gruppe von 17 Lehrkräften fand und eine Arbeitsgruppe „Digitale Schule“ gegründet wurde.

Fast alle Kolleginnen und Kollegen prüften in emsiger Arbeit die Inhalte ihres Unterrichts auf den Einsatz von digitaler Technik und filterten die Möglichkeiten, die den Unterricht durch den Einsatz von digitalen Medien noch interessanter machen können.

Dabei entstand ein umfangreiches Medienkonzept. Dieses bildete dann die Grundlage für die Entscheidung zur Teilnahme an der Ausschreibung, denn aus allen Zuarbeiten aus dem Kollegium wurde deutlich, dass digitale Medien im Unterricht eine Bereicherung sein können.

Der Fleiß wurde belohnt. Am 04. März 2019 erhielten wir die Information, dass wir von insgesamt 52 Bewerbern als „Digitale Pilotschule“ von einer unabhängigen Jury ausgewählt wurden und damit in den Kreis der 20 Schulen gehören, die vom Land Thüringen finanziell unterstützt und ihre Erfahrungen mit anderen Schulen austauschen und weitergeben werden.

190307 digitale pilotschule 06

Parallel dazu sicherte uns auch das Landratsamt des Kyffhäuserkreises als zuständiger Schulträger seine Unterstützung beim Ausbau der digitalen Infrastruktur und Ausstattung an beiden Schulteilen zu.

Das macht uns sehr stolz und spornt uns zugleich an, unsere Ideen, die wir im Konzept entwickelt haben, auch in die Tat umzusetzen.

Am 07. März 2019 erhielten wir auf einer Festveranstaltung in Erfurt aus den Händen von Herrn Minister Helmut Holter die Urkunde „Digitale Pilotschule“.

 

190307 digitale pilotschule 05 190307 digitale pilotschule 04 190307 digitale pilotschule 01 190307 digitale pilotschule 02

Text: Carmen Lederer

 


 

Ist die Harnwegsinfektion durch Escherichia coli mit N39.0 korrekt kodiert?

Mit dieser und vielen anderen spannenden Fragen zur Abrechnung von stationären Krankenhausleistungen beschäftigten sich unsere Auszubildenden zu Fachangestellten für Medien und Informationsdiensten (FaMI) im dritten Ausbildungsjahr am 24. Januar 2019 in einem ganztägigen Workshop.

190124 workshop 01 Dazu hatte das SBZ Kyffhäuserkreis Annett Müller als Expertin für Medizinische Dokumentation eingeladen. Sie führte die Auszubildenden anhand von beispielhaften Patientenfällen - und damit sehr praxisnah - in die Geheimnisse der Kodierung von Krankenhausbehandlungen ein.

Frau Müller ist Ausbildungsleiterin bei DMI Leisnig, eines unserer Partnerunternehmen in der FaMI-Ausbildung und zugleich Vorstandsvorsitzende des Fachverbands für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin (DVMD).
Nach einer Einführung in die Ziele und Aufgaben der Medizinischen Dokumentation, setzten sich die Klassen mit den medizinischen Ordnungssystemen ICD-10 (Diagnosenklassifikation) und OPS (Klassifikation der Untersuchungs- und Behandlungsmaßnahmen) auseinander, die für die Abrechnung von stationären Leistungsabrechnungen in Deutschland herangezogen werden.
Im zweiten Teil des Workshops wurde dann das „geballte Neuwissen" zu Diagnosen und Prozeduren zusammengeführt, um mittels spezieller Grouper-Software am Computer komplette Patientenfälle zu kodieren und letztendlich den Erlös für eine Krankenhausbehandlung zu ermitteln.

Dieser Unterrichtstag bot den Auszubildenden - vorrangig aus Bibliotheks- und Archiveinrichtungen - die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Ausbildungsbereich Medizinische Dokumentation so zu erweitern, dass eine berufliche Karriere auch in diesem Einsatzbereich denkbar wird.
Die teilnehmenden Auszubildenden und Lehrkräfte danken auf diesem Weg Frau Müller nochmals für diesen interessanten Projekttag zu einem komplexen und anspruchsvollen Thema.

Zu großem Dank sind wir auch dem Förderverein für die Unterstützung dieses Projekttages verpflichtet.

Text und Foto: Thomas Danke

 


 

Nach zweieinhalbjähriger Ausbildungszeit ...

in der Sparkasse Nordhausen erhielten am 09. Januar 2019 drei Auszubildende der Klasse Ba16 ihre Berufsschulzeugnisse aus den Händen des Klassenlehrers Herrn Oswald.

Mit guten und sehr guten Lernergebnissen verabschiedeten sich die Azubis von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, die bei der Kyffhäusersparkasse sowie der Volksbank Nordthüringen ausgebildet werden und ihre Abschlussprüfung nach dreijähriger Ausbildungszeit im Mai 2019 absolvieren werden.

Wir wünschen den drei angehenden Bankkaufleuten trotz wirtschaftlich angespannter Zeiten im Bankgewerbe eine erfolgreiche berufliche Zukunft sowie Gesundheit und Glück auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

190109 zeugnisse ba16 01 190109 zeugnisse ba16 02 190109 zeugnisse ba16 03 190109 zeugnisse ba16 04 190109 zeugnisse ba16 05 190109 zeugnisse ba16 06


 

Beste Auszubildende Thüringens

Die Auszubildende Christiane Rietze wurde am 21.November 2018 von der Thüringer Landwirtschaftsministerin Birgit Keller als "Beste Auszubildende" im Beruf Hauswirtschafterin ausgezeichnet.

Damit ist Frau Rietze nach Frau Götz im Vorjahr bereits die zweite Auszubildende unserer Schule, die diese Auszeichnung entgegennehmen durfte.

Die Veranstaltung fand in diesem Jahr im Flughafen Erfurt-Weimar statt, neben Frau Rietze wurden weitere 12 Auszubildende der "Grünen Berufe" von Frau Keller und Vertretern der Fachverbände ausgezeichnet.

Den erstmals vergebenen und mit 1000 Euro dotierten Ehrenpreis "Ausbildungsbetrieb des Jahres" erhielt die „Garten- und Landschaftsbau GbR Carmen und Axel Breitzke“ aus Zeulenroda-Triebes.

 

181121 bester azubi 01 181121 bester azubi 02

Pressemitteilung


 

Künstlerisch ...

betätigen sich derzeit Frau Krone und Frau Helm im Aufenthalts- und Pausenraum des Schulteils 1 und gestalten eine selbst entworfene Wanddekoration. Nach Abschluss der aktuellen Wandmalerei solllen noch weitere Dekorationsarbeiten folgen.

 

181113 wanddeko 02 181113 wanddeko 01 181113 wanddeko 03 181113 wanddeko 04

 


 

Vertreten ...

war das SBZ Kyffhäuserkreis bei den Berufsinfotagen, die in diesem Jahr
am 09. und 10.November 2018 in der Sondershäuser Bundeswehrhalle stattfanden und Schülerinnen und Schüler über Ausbildungsangebote im Kyffhäuserkreis informierten.

 

181109 berufsinfotage 03 181109 berufsinfotage 02 181109 berufsinfotage 01  

 


 

Kreisfinale "Jugend trainiert für Olympia"

Am diesjährigen Fußball-Kreisfinale "Jugend trainiert für Olympia" (Wettkampfklasse I) am 25.09.2018 nahmen mit dem Klostergymnasium Roßleben, dem Scholl-Gymnasium Sondershausen, dem Kyffhäusergymnasium Bad Frankenhausen und dem SBZ Kyffhäuserkreis insgesamt 4 Mannschaften teil.

Gespielt wurde dabei im Modus "Jeder gegen Jeden", bei dem unsere Mannschaft mit 2 Siegen und einem Unentschieden als Gesamtsieger vom Platz ging.

180925 jtfo mannschaft 01

Ergebnisliste:

1. Platz SBZ Kyffhäuserkreis
2. Platz Kyffhäusergymnasium
3. Platz Scholl-Gymnasium SDH
4. Platz Klostergymnasium Roßleben

 

 

Informationen und Foto: Torsten Kawaletz

 


 

Traditionelle Begrüßung unserer FaMIs am 16.09.2018

Am 16. September 2018 fand die traditionelle Begrüßung der neuen Auszubildenden im Beruf „Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste" in der historischen Aula im Schulteil 1 statt.

Als Vertreter der Stadt Sondershausen nahm Herr Schardt teil und begrüßte die Auszubildenden, die in den nächsten drei Jahren den theoretischen Teil ihrer Ausbildung in Sondershausen verbringen werden. Die 32 neuen Auszubildenden und ihre Angehörigen lernten die Klassenlehrerinnen kennen, erhielten wichtige Informationen und machten sich bei einen Rundgang mit dem Schulgebäude vertraut. Im Anschluss daran bezogen sie ihre neuen Unterkünfte, die für insgesamt 36 Wochen ihr neues Zuhause werden.

 

180916 empfang famis 01 180916 empfang famis 02 180916 empfang famis 03 180916 empfang famis 04

Wir sind froh, an unserem Schulstandort ein Gästehaus zu haben. Dort ist ein ganz großer Teil der Azubis während ihrer Schulzeit in Sondershausen untergebracht. Das Einzugsgebiet für die Ausbildungsberufe erstreckt sich mitunter über mehrere Landkreise und sogar über mehrere Bundesländer. Die Möglichkeit zur Unterbringung am Schulstandort ist daher von größter Bedeutung für uns als Berufsschule.

Text: Helga Gudacker, Carmen Lederer

Fotoalbum

 


 

Ausbildungsstart am Berufsschulzentrum Kyffhäuserkreis für die neuen Azubis

In diesen Wochen starteten am SBZ Kyffhäuserkreis insgesamt 265 neue Azubis ihre Ausbildung in 14 verschiedenen Berufen. Zuvor wurden zu Schuljahresbeginn schon 140 neue Vollzeitschüler in den Schulformen Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsfachschule und Berufsvorbereitungsjahr begrüßt. Damit lernen gegenwärtig 880 junge Leute an beiden Schulteilen am Berufsschulzentrum in Sondershausen.

Bevor die Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ihre theoretische Ausbildung in Sondershausen beginnen, trafen sich auch in diesem Jahr am 13. und 14. September 2018 wieder alle Beteiligten, die für diese länderübergreifende Ausbildung in Theorie und Praxis am Berufsschulzentrum zuständig sind, zu einem zweitägigen Erfahrungsaustausch. Es nahmen insgesamt 27 Ausbilder und Lehrer an den Informationsveranstaltungen, Gesprächskreisen und einem gemeinsamen Abendessen teil. Besonders interessant waren wie immer die Einblicke in ausgewählte Unterrichtsinhalte der Berufsschule und das Vorstellen von Ausbildungseinrichtungen.

In diesem Jahr präsentierten die Magdeburger Azubis und Ausbilder mit einem selbst erstellten Film die Stadtbibliothek und die Universitätsbibliothek.

 

180913 ovgst 01

v.l.n.r.: Mathis Henke, Katharina Schröter (Universitätsbibliothek Magdeburg), Sophie Händler, Pauline Marunde (Stadtbibliothek Magdeburg)

 


Sprachauswahl

German English French Italian Polish Russian Spanish

Aktuelles

Fotoalbum

Webcams

Sondershausen

Webcam Sondershausen

Kyffhäuser

Webcam Kyffhäuser